Volksanwaltschaft unterstützt uns gegen das Land NÖ

Am 09.10.13 hatte Obmann Jürgen E. Holzinger Gespräche mit der Volksanwaltschaft, die unseren Verein nun ebenfalls bei unseren Forderungen gegen die NÖ-Landesregierung unterstützt.

Die Kriterien unter die das Land NÖ den Fahrtkostenzuschuss für gehbehinderte Menschen in NÖ ausbezahlt sind aus unserer Sicht so gewählt, dass niemand den Zuschuss erhalten kann. NÖ brüstet sich mit dieser Sozialleistung die mit dem Bund in einer verbindlichen Vereinbarung fixiert wurde, zahlt ihn aber den wirklich betroffenen sozial schwachen und chronisch kranken, behinderten Menschen seit über 10 Jahren nicht aus.

NÖ weigert sich unseren Verein Einsicht in die gesetzliche Grundlage, vereinbart zwischen Bund und Land, zu erteilen! Diese Vereinbarungen müssten aber öffentlich zugänglich sein!

In OÖ erhalten diesen Fahrtkostenzuschuss über 2300 Menschen, in NÖ 17!

Wir bleiben dran und setzen uns für die schwächsten Menschen unserer Gesellschaft ein. Wir fordern die NÖ-Landesregierung auf die 15 Millionen Euro den betroffenen aus zu bezahlen! Die Volksanwaltschaft unterstützt uns nun.

 

Schreiben der Volksanwaltschaft an unseren Vorstand vom 12.03.14

Unser Antwortschreiben vom 02.04.14 

Team ChronischKrank Österreich

volksanwaltschaft-logo ck_logo_klein

Geschrieben am: 11. Oktober 2013
Author: Mag. Jürgen E. Holzinger
Schlagwörter:
Kategorien: Fahrtkostenzuschüsse der Bundesländer

Ein Kommentar zu “Volksanwaltschaft unterstützt uns gegen das Land NÖ

  • […] Wir fordern die NÖ-Landesregierung auf die 15 Millionen Euro den betroffenen aus zu bezahlen! Die Volksanwaltschaft hat leider bisher keine Interventionen veranlasst, hier sehen Sie unseren Schriftverkehr mit der VA. […]

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    nach oben

    mit freundlicher Unterstützung von:

    Landeslogo_OOE Ressort Soziales