NAP – Nationaler Aktionsplan Behinderung

Arbeitsgruppe Gesundheit & Rehabilitation

 

Wie mehrfach kommuniziert, sollen die Beiträge zum Nationalen Aktionsplan Behinderung (NAP Behinderung) 2021–2030 in einem breiten und partizipativen Prozess sowie in Teams diskutiert und erarbeitet werden. Das Sozialministerium beabsichtigt, im eigenen Zuständigkeitsbereich mehrere Expertinnen- und Expertenteams einzurichten, unter anderen ein Team für den zentralen Bereich „Gesundheit und Rehabilitation“ (Kapitel 7 im NAP Behinderung).

 

Unter Moderation von Sektionschef Mag. Manfred Pallinger (Sektion IV – Behindertenangelegenheiten) und unter Beteiligung der inhaltlich zuständigen Sektionen II (Sozialversicherung, Ministerialrat Dr. Günter Porsch), VIII (Gesundheitssystem, Ministerialrätin Mag. Patrizia Theurer) und IX (Öffentliche Gesundheit und Medizinrecht, Ministerialrat Josef Baumgartner) lud das Sozialministerium die Behindertenanwaltschaft, den Monitoringausschuss sowie die Behindertenvertretung zu einer Kick-off-Sitzung zum NAP Behinderung 2021–2030 für den Bereich Gesundheit und Rehabilitation ein.

Unser Obmann Mag. Jürgen Holzinger am 2. Mai 2019 im Video zum Thema NAP – Nominierung: Arbeitsgruppe – Nationaler Aktionsplan Behinderung – Rehabilitation Österreich der Bundesregierung ⬇️⬇️⬇️

 

 

Das Video unseres Obmanns Mag. Jürgen Holzinger nach der kick-off des #NAP live vor dem Ministerium ⬇️⬇️⬇️

 

 

Details folgen!

Fragen zum NAP können Sie an obmann@chronischkrank.at richten. 

Geschrieben am: 3. Mai 2019
Author: Mag. Jürgen E. Holzinger
Schlagwörter:
Kategorien: Pflege und Betreuung in Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



nach oben

mit freundlicher Unterstützung von:

Landeslogo_OOE Ressort Soziales