Aus für Glukose-Monitoring-System Eversense in Österreich? Wir intervenieren!

Das implantiere Glukose-Monitoring-System Eversense XL von Senseonics stellt für viele Diabetiker/innen eine Erleichterung im Alltag da: anders als bei anderen Systemen zur kontinuierlichen Blutzucker-Messung muss der Sensor nicht alle 7-14 Tage entfernt und neu eingesetzt werden, sondern kann bis zu 180 Tagen genutzt werden.

Im August 2020 wurde bekanntgegeben, dass das System in Zukunft weltweit exklusiv durch Ascensia vertrieben werden soll. Die Auswirkungen dieser Entscheidung werden ab dem Jahr 2021 auch für Patienteninnen und Patienten in Österreich spürbar: Roche Diabetes Care, bisher für den Vertrieb und den technischen Support des Systems in Österreich verantwortlich, beendet diese Aktivitäten mit 31. Jänner 2021. Der weitere Vertrieb durch Ascensia in Österreich ist nach vorliegenden Informationen nicht geplant.

Somit wird das Eversense XL-System nach dem 1. Februar 2021 in Österreich (im Gegensatz zur Situation in Deutschland und in der Schweiz) nicht mehr erhältlich sein – was die Diabetiker/innen, die das CGM-System verwenden, stark verunsichert. Unseren Verein erreichen momentan zahlreiche Anfragen und Beschwerden von Betroffenen.

Deshalb intervenieren wir und haben bei der ÖGK um eine Stellungnahme angesucht und plädieren auf Lösungsansätzen, dass das System auch weiterhin in Österreich genutzt werden kann!

Geschrieben am: 8. Februar 2021
Author: Jakob
Schlagwörter:
Kategorien: Allgemeine Themen, Das Betteln um dringend benötigte Hilfsmittel in Österreich

2 Kommentare zu “Aus für Glukose-Monitoring-System Eversense in Österreich? Wir intervenieren!

  • Daniela Nuster sagt:

    Sehr geehrte Damen u. Herren!
    Jetzt ist schon eine lange Zeit vergangen, wo das Eversene System nicht mehr erhältlich ist. Ich hatte 2 Implantate die Kasse hat die Kosten für das Gerät übernommen, dafür ich sehr dankbar bin bzw. war, da es nicht billig war. Und jetzt liegt es im Schrank…..es war wirklich eine Erleichterung u. ich hatte den Diabetes noch besser unter Konrolle! Man bekommt keine Informationen ob es Verhandlungen bzw. Gespräche mit der neuen Vertriebsfirma gibt… ob es sich auszahlt darauf zu warten, ob man sich irgendwo hinwenden kann….
    Sehr geehrte Damen u. Herren ich bitte sie um eine positive Lösung…es geht um die Gesundheit u. je besser die Einstellung desto weniger Spätschäden u. Kosten.
    mfg Nuster Daniela

    • Jakob sagt:

      Sehr geehrte Frau Nuster! Leider haben auch wir bis dato noch keine neuen Informationen erhalten. Wir sind jedoch weiterhin bemüht, uns für Betroffene einzusetzen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir diese so schnell wie möglich bekannt machen. Bei Fragen stehen wir gerne weiterhin zur Verfügung. Team Verein ChronischKrank Österreich

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    

    nach oben

    mit freundlicher Unterstützung von: