Missstände im Bereich Pflege & Betreuung in Österreich unser Obmann live im Radio OÖ

Obmann Jürgen Ephraim Holzinger war  am 21.03.2014 zu Gast in der ORF Sendung -Im Gespräch zur Mittagszeit- bei Wolfgang Lehner zum Thema Missstände im Bereich Pflege & Betreuung in Österreich

Das Thema:

An morgen denken – wer wird mich einmal pflegen? 
Der Blick in die Zukunft lässt uns ziemlich alt aussehen. Es gibt seitens der Bundesregierung keine vorausschauende Planung.

24-Stunden-Pflege – als Boom-Markt! 
Aus dem ehemaligen Schwarzmarkt -24-Stunden-Pflege- hat sich ein boomender öffentlicher Markt entwickelt. Unseriöse Pflege/Betreuungsagenturen kassieren ohne Rücksicht bei betroffenen Familien ab.

Hier das Radiointerview zum Nachhören!

  images[7]

Dazu lesen, sehen und hören Sie in unserer Pflege/Betreuungs-Kategorie mehr. 

Team CKÖ

Jürgen_Ephraim_Holzinger_Obmann

Geschrieben am: 28. April 2014
Author: Mag. Jürgen E. Holzinger
Schlagwörter:
Kategorien: Pflege und Betreuung in Österreich, Radiointerviews mit ChronischKrank®

Ein Kommentar zu “Missstände im Bereich Pflege & Betreuung in Österreich unser Obmann live im Radio OÖ

  • Verena Weidner sagt:

    Hallo Leute,

    Habe eure schreiben gelesen und denke, dass dies auch mal für mich etwas bringen könnte.
    Es kann doch nicht sein, das der FSW ohne Aufsicht selstständig arbeiten und bestimmen darf wer Zuschüsse bekommt. Vertrauen ist zwar gut aber Kontrolle ist besser !!!!
    Was ich mir durch eure Arbeit erwarten kann klingt momentan recht gut. Ich hoffe nur, dass dies mal für mich ebenfalls etwas abfällt. Bitte denkt an meine Nerven (und an die vieler Anderer)
    und versucht mich hier endlich rauszubringen. Ich kann bald nicht mehr. Auch meine Pulver gehören erneuert, da ich glaube die Falschen zubekommen und die Ärztin hat mir versprochen dies nach den Feiertagen erledigen werden. Ich hoffe, dass das auch wirklich geschieht
    mit vielen lieben Grüßen und einem Dankeschön im Voraus.

    Verena

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    

    nach oben

    mit freundlicher Unterstützung von:

    Landeslogo_OOE Ressort Soziales