ORF konkret-Beitrag zur fehlenden Unterstützung bei Long Covid

Zum Thema Long Covid und ME/CFS hat unser Obmann Mag. Jürgen E. Holzinger bereits in einem Standard-Interview über die unzureichende staatliche Unterstützung für Betroffene gesprochen. Nun war auch das ORF konkret Magazin bei uns in Enns zu Besuch und hat unseren Obmann zum Thema befragt.

„Für Jürgen Holzinger, Obmann des Vereins ChronischKrank, ist das Vorgehen der Bundesregierung aber nur die „halbe Miete“. Zwar werde eine Versorgung in puncto ärztliche Behandlung geschaffen – nicht aber in Sachen staatliche Hilfsgelder. Betroffene können aufgrund ihrer Erschöpfung oft keiner Arbeit nachgehen. Wer länger als ein halbes Jahr im Krankenstand ist, muss einen Antrag auf Rehabilitationsgeld bei der Pensionsversicherung einreichen. Ansonsten droht nach einem Jahr, dass kein Krankengeld mehr ausgezahlt wird. Derartige Anträge werden von Gutachtern, selbst medizinisches Fachpersonal, geprüft.“

Der Beitrag wurde am 22. 2. um 18:30 in ORF 2 ausgestrahlt. Das Video gibt es hier zum Nachsehen:

Geschrieben am: 22. Februar 2022
Author: Jakob
Schlagwörter:
Kategorien: Corona-Virus, TV-Beiträge mit ChronischKrank®

Ein Kommentar zu “ORF konkret-Beitrag zur fehlenden Unterstützung bei Long Covid

  • Sonjastidl sagt:

    Hallo,
    war heute bei der österreichischen Gesundheitskasse wegen Krankschreibung, welche ich noch gnädiger Weise bis Mitte März bekomme habe, da ich „NUR“ unter der chronischen Erkrankung CRPS leide, kann dadurch nicht mehr meine rechte Hand benutze, meine linke Hand wegen den Schmerzen eingeschränkt, obwohl ich Ergo mache, benutzen?
    Hab auch etliche Bandscheibenvorfälle und nach meiner OP Wirbelkanalveregung, wäre fast im Rollstuhl gesessen, noch immer Schmerzen im linken Bein obwohl ich eine SCS Sonde für die rechte Hand und linken Fuß/Bein haben. Linker Fuß quält mich auch der Hallux der leider auch schon Recht beginnt. Da soll ich noch den Kopf und den Körper für Arbeit frei haben.
    Ich war immer arbeiten und ohme der ‚Nur“ chronischen
    Erkrankung noch immer.
    Bekomme Notstand und Pflegestufe 1.
    Was ist wenn meine linke Hand auch nicht mehr funktioniert, bin ich wegen der „NUR“ chronischen Erkrankung auch noch arbeitsfähig.
    Eines hab ich immer und immer wieder zu verstehen bekommen, das bei uns eine chronische Krankheit nichts zählt.
    LG Sonja Stidl

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    

    nach oben

    mit freundlicher Unterstützung von:

    Landeslogo_OOE Ressort Soziales