Kalender -zu schön um krank zu sein- Projekt

 

„Zu schön um krank zu sein“

 

Kalender können Sie hier unter zuschoenkalender@chronischkrank.at bestellen!

Preis: 13.- Euro inkl.Mwst

Versandkostenfrei

 

Wir sind -spendenbegünstigt- Die Spende für den Kalender ist steuerlich absetzbar!

 

Am 9.9.2016 fand das Fotoshooting im Rahmen unseres Projektes „Zu schön, um krank zu sein“ statt.

Es war ein einzigartiger Tag voller Emotionen, Aufregung, Empathie und für alle Beteiligten ein wichtiger Schritt.

 

Das ORF Magazin -heute leben- berichtete im Juli und im September über unser Kalender-Projekt.

Der ORF hat den ganzen Tag des Fotoshootings und die Teilnehmer des Kalender-Projektes mit der Kamera begleitet. Wir möchten die Aufmerksamkeit auf unsichtbare chronische Erkrankungen richten, Krankheiten die „im Außen“ oft nicht sichtbar sind und viele chronisch Kranke dadurch nicht ernst genommen werden.

Unterstützen Sie unser Projekt mit dem Kauf des Kalenders um andere chronisch Kranke die finanzielle Probleme haben dringend benötigte Hilfs- und Heilmittel zu finanzieren.

Alle Details und die übrigen Medienberichte sehen Sie HIER.

Liebe Grüße, Karin Gussmack & Karin Thalhammer

 

(ORF heute leben 22.9.16 Moderation Wolfram Pircher; mit Karin Gussmack und Karin Thalhammer)

 

(ORF heute leben 8.7.16 Moderation Wolfram Pircher; mit Karin Gussmack und Karin Thalhammer)

 

Den Kalender können Sie hier unter zuschoenkalender@chronischkrank.at bestellen!

Geschrieben am: 24. September 2016
Author: Mag. Jürgen E. Holzinger
Schlagwörter:
Kategorien: Allgemeine Themen, TV-Beiträge mit ChronischKrank®

4 Kommentare zu “Kalender -zu schön um krank zu sein- Projekt

  • Hallo Karin (Thalhammer),
    habe den Artikel in „Gesund“ gelesen. – Und dich gleich erkannt! – Finde ich toll. Stimmt, dass die Ärzte einen ernster nehmen, wenn man nach außen auch krank ausschaut. Werde mir den Kalender bestellen! Wünsche dir und auch den anderen alles Gute und hoffe, wir sehen uns wieder mal!

  • Posch Petra sagt:

    Hallo
    Auch ich habe den Artikel in der Krone -Gesund gelesen.All das erlebte von den beiden überaus hübschen Damen kann ich sehr gut nachempfinden da ich selber schon seit 15 Jahren an Morbus Crohn leide. Eine Darm Op mit vielen anderen dazugehörigen schmerzhaften begleiterscheinungen wie dauernder Durchfall oftmals 20 mal am Tag,Gelenksschmerzen Übelkeit und einer Stenose-Engstelle im Darm, die mich zwingt meine Nahrung zu pürrieren machen mir sehr zu schaffen.Jetzt habe ich um meine Pensionierung angesucht und dieser wurde abgelehnt, mit der Begründung das sei zu wenig um krank zu sein.unter anderem musste ich auch Fragen über mich ergehen lassen die mich teilweise schockiert haben, wie zb.ob ich Drogen nehme oder Alkoholkrank bin oder ob ich Tablettensüchtig wäre oder sexuell missbraucht werde und warum ich jetzt nachdem ich immer gearbeitet habe jetzt plötzlich eine Pension wolle.Ich konnte nur noch den Kopf schütteln über so viel ignoranz der Ärzte.Da mich meine Lebensumstände dazu gezwungen haben mich immer wieder aufzuraffen stark zu sein für mich und meine in der zwischenzeit volljährige Tochter Geld zu verdienen um uns zu ernähren nach dem mich mein Mann nach 20 Jähriger Ehe verlassen hat war das für mich ein Schlag ins Gesicht. Anmerken möchte ich gerne noch das ich in der Modebranche arbeite oder gearbeitet habe und auch immer gut ausgesehen habe und ich auch immer wieder diesen Satz zu hören bekommen habe. ……..ach was hast du denn dir fehlt doch nichts du schaust ja so gut aus.Schade nur das ich von ihrem Kalenderprojekt erst jetzt gelesen habe, da hätte ich mich auch beworben. Alles was ich jetzt über sie und ihren Verein gelesen habe macht mir wieder Mut nach vorne zu schauen und jeden Tag aufs neue zu kämpfen…..und mich nicht unterkriegen zu lassen.Liebe Grüße und alles Gute.

    • Karin Thalhammer sagt:

      Liebe Petra

      Danke für deine lieben Worte.
      Ja es wurde Zeit das jemand etwas macht.
      Dieses Projekt soll viele wachrütteln und uns kranke Menschen Mut machen.
      Hast auch einen schweren Rucksack zu tragen.
      Aber gib nicht auf wir schaffen dies alles gemeinsam.
      Besuche auch unsere Seite: Zu schön um krank zu sein, da wirst immer reichlich informiert über die weiteren Termine etc.
      Es kommt noch einiges und da werden noch viele die Chance haben ihre eigene Geschichte zu präsentieren.
      Alles gute einstweilen.
      Glg
      Karin Maria (Thalhammer)

      • Karin Gussmack sagt:

        Liebe Petra,
        Danke für deine Worte. Genau aus diesen Gründen, die du auch aufgezählt hast, genau deswegen ist unser Projekt entstanden. Wir werden für viele Menschen weiter kämpfen, “ für Gerechtigkeit.“
        Alles Gute wünscht Dir
        Karin Gussmack

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    nach oben

    mit freundlicher Unterstützung von:

    Landeslogo_OOE Ressort Soziales