Sie brauchen kein Mitleid, Sie brauchen Hilfe und Lösungen!

Veranstaltungen, Vorträge & Beratungen

Unser nächster Beratungstermin an der Johannes-Kepler Universität in Linz findet am 26.11.2016 statt.

Unsere nächster Beratungstermin an der Universität Wien findet am 21.09.2016 statt. 

Jeden Dienstag finden Beratungen in unserer Zentrale in Enns/OÖ statt.

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung. 07223 / 82 667

Wir unterstützen auch StudentInnen der Universitäten.

 

Das Team dankt für die Unterstützung bei unseren Veranstaltungen:

RZ_Logo_Uni_sw_01     JKU_1C_Schwarz

 

Hier vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin oder können sich für eine Veranstaltung anmelden.

 

Unser Veranstaltungsarchiv.

 

 

„Zu schön, um krank zu sein“

Für das neue Projekt brauchen wir Fotos von chronisch kranken Menschen, denen man die Krankheit nicht ansieht.

Alle Infos zum Projekt sehen Sie HIER.

 

Zu schön_Kussmund-p1 

 

 

 

 

 

 

September 2016

 

Herbsttagung für Pflegefachkräfte mit Spezialausbildung

Termin:  30.09.2016

Ort:  St. Wolfgang Salzkammergut /Kongresshaus Bacher – Raum wird noch bekannt gegeben

Zeit: 08.30h – 13.00h

11.25 – 11.50      Mag. Holziger (Verein ChronischKrank – Soziale & Rechtliche PatientInnen-Unterstützung)

Congress-Wolfgangsee
Michael Pacher Haus
Robert Stolz Saal
Michael Pacher Str. 183
5360 St. Wolfgang, Österreich

Programm Herbsttagung für Pflegefachkräfte

Einladung-Herbsttagung-fuer-Pflegefachkraefte-mit-Spezialausbildung

 

———————————————————————-

Oktober 2016

 

Wir laden Sie sehr herzlich ein:
Gesundheitsgespräche 2016
„ 2-Klassen-Medizin – (k)ein Mythos“
Zeit: 12.10.2016, um 14.00 Uhr
Ort: 3109 St. Pölten, „Industrieviertelsaal“, Landhaus 1A 2. Stock – Tür 1A201

Am Podium:
 Univ. Prof. Dr. Schwarz Bernhard (Public Health d. Med. Uni Wien, Karl Ladenstein Gesellschaft)
 PD Dr. Klein Andreas (Ethiker Uni Wien)
 Mag. Holzinger Jürgen E. (Obmann des Vereins ChronischKrank Österreich)
 Dr. Hasenhündl Martina (NÖ-Ärztekammer, Wahlärztin).
 Komm.-Rat Ing. Fidler Norbert (1. Obmann – Stv. NÖGKK)

Begrüßungsworte: LAbg. Dr. Machacek Herbert

Moderation: Mag.Beate Hartinger-Klein Beate
Schlussworte und Resümee: LAbg. Dr. Von Gimborn Gabriele

Anschließend erlauben wir uns, Sie zu einem Buffet einzuladen.

land_noe_gesundheitsgespraeche_2016

Info-als-PDF

——————————————————————————————————-

Think Digital Health

Von Gesundheits-Apps bis zur virtuellen Medizin

19.10.2016 – 20.10.2016

INFO_digital_health_www

Strukturelle Implementierung von eHealth- Anwendungen in ein Gesundheitssystem

  • Wie könnten tele- oder webbasierte Erstanlaufstellen aussehen?
  • Wer ist berechtigt dort Auskünfte zu erteilen?
  • Wie entlastet man mit Hilfe von Apps, eHealth oder mHealth Ärzte, ohne dabei das Patientenwohl oder den Datenschutz aus den Augen zu verlieren?
  • Welche Kosteneffekte haben diese Maßnahmen, wie funktioniert die Finanzierung?

 

Emer. Prof. Dr. habil. Bernd Blobel, FACMI, FACHI, FHL7, FEFMI, University of Regensburg, Medical Faculty und ehem. Leiter der eHealth Competence Center (eHCC) in Absprache

 

19.10.2016 um 10:05 Diskussion: Könnten auch Österreichs Patienten durch eHealth-Anwendungen besser versorgt werden?

  • Was ist/sollte das Ziel sein?
  • Welche Vorbereitungen sind nötig?
  • Welche Kosten kommen auf uns zu und wer trägt sie?

Diskutanten:

Mag. Jürgen E. Holzinger, Obmann, Verein ChronischKrank Österreich

Rudolf Hundstorfer, ehem. Bundesminister, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Univ.-Prof. DI Dr. Karl P. Pfeiffer, Rektor und Wissenschaftlicher Geschäftsführer, FH JOANNEUM Gesellschaft mbH; Initiator österreichische eHealth-Strategie

Dr.in Sigrid Pilz, Wiener Pflege- und Patientenanwältin, Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft (WPPA)

 

Online finden Sie immer das aktuellste Programm: www.iir.at/medizinprodukte

 

 

 

 

 



nach oben

mit freundlicher Unterstützung von:

Landeslogo_OOE Ressort Soziales